staatlich gesicherte Rendite bis 5%

Ihre Vorteile

bei Investitionen in Pflegeimmobilien

Zukunftsmarkt

Pflegevorsorge

Bereits heute ist jeder vierte Bundesbürger über 60 Jahre alt. Auch diese Generation wird soziale Pflege und professionelle Betreuung benötigen. Eine Zielgruppe, die stetig nachwächst und damit ein Markt, der sich um Nachfrage nicht zu sorgen braucht.

In den nächsten 20 Jahren werden ca. 50 Prozent mehr stationäre Pflegeplätze benötigt. Im Jahr 2040 werden circa 5,6 Millionen Menschen in Deutschland leben, die 80 Jahre oder älter sind. Aufgrund von räumlichen und beruflichen Beschränkungen ist es Angehörigen nicht immer möglich, diese Betreuung in häuslicher Pflege zu leisten. Die Zielgruppe wächst folglich ständig nach. In diesem enormen Wachstumsmarkt ist das Anlagekonzept der Pflegeimmobilie positioniert.

Objektportfolio

Pflegevorsorge

Highlights

Pflegevorsorge

Hohe Sicherheit und gute Rendite ca. 5% p.a.

langfristige Mietverträge über 20 Jahre

Staatlich gesicherte Mieteinnahme

Kapitalanlage

Pflegevorsorge

Die Pflegeimmobilie als besondere Form der Sozialimmobilie ist als real geteiltes Wohneigentum wie jede Immobilie grundbuchlich abgesichert. Das heißt, Sie haben alle Rechte an diesem Appartment und können es somit  vererben, verkaufen oder auch verschenken. Außerdem bringt sie sämtliche Vorteile einer herkömmlichen Sachwertinvestition wie etwa Steuervor­teile und Inflationsschutz mit, ohne mit den marktüblichen Risiken behaftet zu sein.

Ein langjähriger Pachtvertrag – in der Regel 20 Jahre mit Verlängerungsoptionen – und die Übernahme von Instandhaltungsarbeiten durch den Betreiber der Einrichtung schließen Risiken wie zum Beispiel Mietausfall und unüberschaubare Renovierungskosten aus.

Im Sozialge­setzbuch ist die Pflegepflichtversiche­rung als solche verankert. Daraus resultiert unter anderem, dass die Kosten für die stationäre Pflege und die Unterbringung des Bewohners, also die Miete, vom Sozialamt vorfinanziert werden, sofern die Rente des Bewohners und der Zuschuss der Pflegeversicherung nicht ausreichen, die Kosten zu decken. Hier spricht man von einer staatlichen Refinanzierung der Miete. Und dieser Aspekt macht die Investition in eine Pflegeimmobilie so einzigartig.

Experten

Pflegevorsorge

Die Deutsche Sachwerteberatung arbeitet in diesem Geschäftsfeld mit einem der Marktführer Deutschland Immobilien zusammen. Die Deutschland Immobilien GmbH, als Entwickler von realgeteilten Pflegeimmobilien, weist viele Jahre Erfahrung in der Immobilien- und Finanzierungsvermittlung vor. Wir beraten Sie gern zu solchen und weiteren alternativen Investments und vermitteln Ihnen auf Wunsch ein für Sie passendes Objekt. Ohne Maklercourtage. Die Deutsche Sachwerteberatung bietet regelmäßige Infoabende zu diesem Thema an. Ein ca. 60-minütiger Fachvortrag macht Sie mit den wichtigsten Aspekten einer solchen Sachwertanlage vertraut. Die anschließende Fragerunde ermöglicht Ihnen dann noch einen anregenden Austausch. Auf Anfrage nennen wir Ihnen gern die nächsten Termine.

Wissenswertes

Pflegevorsorge

Top-Rendite bis zu 5% p.a.

Bei einer Investition in Pflegeimmobilien können Sie sich auf Top-Renditen von bis zu 5% bezogen auf den Kaufpreis freuen. Besonders in einer Zeit in der niedrige Zinsen den Kapitalmarkt beherrschen ist eine hohe Rendite von bis zu 5% sehr erfreulich. Natürlich ist die Rendite jedoch standort- und objektabhängig, sodass auch durchaus eine höhere Rendite möglich ist. Da es sich um eine Kapitalanlage mit Staatsgarantie handelt, ist die Rendite zusätzlich besonders stabil.
Die Besteuerung ist deutlich günstiger als bei Kapitalerträgen (Zinsen, Aktiengewinne, etc.), die mit ca. 25 % zzgl. Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag besteuert werden. Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung sind insbesondere für Rentner interessant, da diese in der Regel einen niedrigen Grenzsteuersatz haben.

Steuervorteile durch Abschreibung

Mit einer Investition in Altenheime oder Pflegeappartements haben Sie ebenfalls steuerliche Vorteile. Egal ob Neu- oder Altbauten: Sie können jährlich zwischen 2 Prozent der Gebäudeanschaffungs- sowie der Nebenkosten absetzen. Der Grundstücksanteil – der bei der Abschreibung vom Kaufpreis abgezogen wird – ist meist deutlich geringer als bei Wohnimmobilien. Zudem enthält der Kaufpreis des Apartments häufig einen Inventarkostenzuschuss. In diesem Fall kann das Inventar 10 Jahre lang zu je 10% jährlich abgeschrieben werden. Der Prozentsatz ist bei Neubauten höher als bei Altbauten.

Steigende Mieteinnahmen bei Inflation

Bei ihrer Kapitalanlage in Pflegeimmobilien genießen Sie Inflationsschutz durch indexierte Mietverträge. So können die Mietkosten immer an die wirtschaftlichen Veränderungen der Lebenshaltungskosten angepasst werden.

Keine versteckten Kosten

Bei einer Kapitalanlage in Pflegeimmobilien warten keine versteckten Kosten auf Sie. Die Maklercourtage ist immer im Kaufpreis enthalten, Sie zahlen also keine separate Vermittlungsgebühr. Die Varwaltungs- und Instandhaltungskosten sind für die Eigentümergemeinschaft deutlich geringer als bei Wohnimmobilien.

Staatlich abgesicherte Mieten

Wenn Sie in Pflegeobjekte investieren, sind die Mieten für den Betreiber der Immobilie und somit auch für Sie durch eine staatliche Refinanzierung gesichert. Sprich wenn ein Bewohner aufgrund finanzieller Engpässe nicht für die Kosten für Pflege und Unterkunft aufkommen kann, bezahlen Pflegekassen und/oder das Sozialamt hierfür. Außerdem ist Ihre Investition durch den vorgenommenen Grundbucheintrag abgesichert.

Kaufpreise ab 120.000 €

Es ist heute schwieriger denn je, Geld sicher und gewinnbringend anzulegen. Die günstigen Finanzierungszinsen sind der einzige wirkliche Vorteil in dieser besonderen Zeit. Sie hebeln Ihre Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital, profitieren von der Inflation, sichern Ihre Geldwerte ab, müssen sich weniger Gedanken um geldpolitische Auswirkungen machen und senken Ihre Steuerlast. In Verbindung mit einem Pflegeobjekt tätigen Sie für die nächsten Jahre eine sinnvolle Geldanlage in eine Immobilienklasse, die gebraucht wird wie keine andere.

Ihre Vorsorge im Alter

Die Investition in Pflegeimmobilien ist außerdem für Sie interessant, da sowohl Sie als Investor, als auch Ihre engen Angehörigen ein spezielles Wohnrecht im Alter auf Pflegeplätze in den jeweiligen Pflegeheimen haben.

Günstige Finanzierung

Wer sein Kapital nicht auf einen Schlag in Pflegeimmobilien anlegen möchte, der kann auf eine günstige Finanzierung zurückgreifen. Viele Neubauprojekte sind zudem KfW-förderfähig. Sie erhelten somit sehr günstige Zinssätze und einen Tilgungszuschuss zwischen 5.000 € und 15.000 €.

Haben Sie Fragen?

Dann nutzen Sie bitte das

  Kontaktformular